Das von uns angebotene Karatetraining beinhaltet für alle Altersgruppen ( es gibt kein zu Alt!) ein gesundheitsförderndes Ganzkörpertraining als Ausgleichssport, zur allgemeinen Fitnesssteigerung oder als wirksame Selbstverteidigung. Wir praktizieren Karate wie es in seiner herkömmlichen Art entstanden ist. Karate wurde in seinem Ursprung als reine Selbstverteidigung entwickelt. Dem herkömmlichen Volk war es zu der Entstehungszeit verboten Waffen zu tragen oder zu besitzen.                   

 

Das regelmäßige Training und der Verzicht auf spezielle Trainingsgeräte steigern und verbessern die Kondition und die Beweglichkeit deutlich. Dadurch, dass die Bewegungsformen völlig neu sind, formen und fördern sie Aufmerksamkeit, Gedächtnis, Konzentration sowie Strategiedenken. Das Ziel besteht in der Einheit von körperlicher und geistiger Aktivität. Es ist eine Reise in die „Innere und äußere Welt“, in der man Körper und Geist gleichsam schult. Seinen Körper zu beherrschen, den Willen aufzubringen immer das Beste zu geben ist eine Herausforderung die es gilt täglich zu erneuern. Und das nicht nur im Training. Nein, dieses „Üben der elementaren Basis“ (Kihon - Grundschule) überträgt sich auch auf den Alltag außerhalb des Dojos (Trainingsraum). Mit der Zeit lernt man sich besser zu kontrollieren, den Partner oder Gegner einzuschätzen und zu respektieren. Durch viel Übung gewinnt man die Erkenntnis, dass man etwas schaffen kann, wenn man die entsprechende Leistung dafür aufbringt.

 

 

    - Du möchtest gern Karate trainieren?                             

   - Du wünscht Dir neue Impulse!

    - Du magst eine angenehme und freundliche Atmosphäre!

    - Du möchtest Karate Prinzipen verstehen, die im täglichen Leben zu nutzen sind!

    - Du kannst Dich für Karate begeistern lassen!

   - Du möchtest Deine Zeit gerne mit freundlichen Menschen teilen!

 

                                                     ….. All das erwartet Dich!              

 

  Fit und Sicher mit Karate - mehr als nur Sport!

Karate, eine japanische Kampfkunst, die Millionen von Menschen weltweit fasziniert. Es sind die Aspekte der Körperbeherrschung, Disziplin, Sicherheit und der respektvolle Umgang miteinander, die diesen Sport einzigartig macht und ein wesentlicher Bestandteil unseres Training ist.

 

Die 3 ( 5 ) Säulen des Karate

 Das Training des Charakters, des Geistes und der inneren Einstellung sind Hauptziele im Karate.

Leitspruch: Oberstes Ziel in der Kunst des Karate ist weder Sieg noch Niederlage,

sondern liegt in der Vervollkommnung des Charakters des Ausübenden.

Das Karatetraining baut auf drei großen Säulen ( für uns sind es FÜNF! ) auf, dem Kihon, der Kata und dem Kumite.





   Das Team was "Dir" im Karate zur Seite steht.

 Ferry Heinrich  Katrin Heinrich       Paula Krei              Simon Krei      Martin Jureit           "Josie"  Rathke             Mara Behrens  Trainer Karate       Trainerin           Trainerin Kinder    Trainer Kinder    Trainer Kinder        Trainerin Kinder          Trainerin Kinder  A-Trainer/A-Prüfer Karate Fitness     1. Dan / Trainer C        1. Dan               1. Dan                     1.Kyu                        4. Kyu

    Standort:        Standort:           Standort:             Standort:         Standort:              Standort:                Standort:       

     Holthusen          Holthusen           Holthusen              Holthusen         Wittenburg              Wittenburg                Wittenburg

      Schwerin         Wittenburg 

     Wittenburg                                                                                                                                                                      


 

Erfahrene ausgebildete Lehrer begleiten dich

 

Ferry Heinrich als Karatelehrer mit langjähriger Erfahrung im Kinderbereich und Leiter von Kursen in der Gewaltschutzprävention bei Kindern, Jugendlichen und auch bei Frauen in Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskursen.  

             

 

Katrin Heinrich als ausgebildete Trainerin in Vereinen, Fitnessstudios und beim Landesturnverband.  

 

 

Auch unsere wichtigen und unverzichtbaren

Trainer-/Assistenten ( siehe weiter oben ) sind ausgebildet.

 

 

Es ist unser Anspruch an uns selbst dass Qualitativ und Fachlich Unterricht auf höchstem Niveau geboten wird. Wir warten nicht erst darauf, dass Verbände hier Vorgaben ansetzen. Wir tun es selbst! 

Professioneller Unterricht ist nur möglich wenn die Trainer top ausgebildet sind. Schulungen und Fortbildungen werden ausschließlich an zertifizierten Einrichtungen gemacht. Der Cheftrainer kann eine langjährige Erfahrung

( über 30 Jahre ) im Kindertraining nachweisen.

 


Unsere Rufnummer  0176 363 71 745

speichern und dann einfach anschreiben.



     Karate Kinder:

                  Standorte:

      Holthusen und Wittenburg 

 

 

Trainingsort / Zeit:  

Holthusen: 

Beginner:

Dienstag und Donnerstag       17:00 - 18:00 Uhr Fortgeschrittene:

                       Dienstag          18:00 - 19:30 Uhr                                   Donnerstag          18:00 - 19:00 Uhr

 

Wittenburg:                              

                       Mittwoch         17:00 - 18:00 Uhr                                         Freitag          16:00 - 17:00 Uhr

 

Bushido KampfKunstSchule

Karateschule Pampow / Holthusen & Wittenburg

ist durch die Trainer / Instructoren: Ferry und Katrin Heinrich berechtigt und befugt durch die Ausbildung das Kids Lehrprogramm zu unterrichten.

 

Dieses führende und speziell entwickelte Lehrprogramm von Pädagogen, Wissenschaftlern, Polizei und dem Kampfkunst Kollegium soll  - 

Kinder "SICHERER & STARK" machen! 

Das Kampfkunst für Kinder und Jugendliche im Trend liegt, verwundert nicht:  Gesundheit und Fitness, Selbstbewusste Kinder, spielerische Anleitung zur Selbstdisziplin  in einer leistungsorientierten Gesellschaft ist es wichtig, die Weichen früh zu stellen.

Unser Ziel: 

Die Kinder "FIT und STARK" für das Leben zu machen!  

 

 

BushiDo legt großen Wert auf ein System, das auf Motivation aufgebaut ist und auf einen klaren und verständlichen Unterrichtsaufbau.

Dadurch erfahren die Kinder ein Gefühl der Stärke und Sicherheit, auch außerhalb des Kampfkunst-Unterrichts.

Im Kids-Programm werden individuelle Stärken gefördert. Damit baut sich das Selbstbewusstsein der Kinder auf, das Lernklima wird gefördert und die Lernfortschritte werden anerkannt und gelobt.

Es gibt im Kids-Programm kein Notensystem und keine verletztende Kritik. Auf Verbesserungspotenziale wird stattdessen mit aufbauenden Worten hingewiesen. Damit verlassen die Kinder den Unterricht immer motiviert und in guter, selbstbewusster Stimmung. Dies ist ein wichtiger Schritt bei der Entwicklung einer starken Persönlichkeit.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt nichts schöneres als in die glücklichen Augen eines Kindes zu schauen, welches sein Ziel erreicht hat.

 

Wir vermitteln WERTE!

Ein weiteres wichtiges Kriterium  in unserem Training ist, dass wir den Kindern Werte vermitteln! Monatlich wechselndes Thema wie z.B. .... siehe nachfolgende Beispiele.

 

 

 

 

KampfKunst macht auch Fit für die Schule.

Untersuchungen / Studien haben klar ergeben dass Kinder die Kampfkunst betreiben bessere Noten in der Schule aufweisen können.

Eigentum BushiDo KampfKunst e.V.

Eltern & Lehrer sagen: "Kampfkunst-Kids bringen bessere Leistung in der Schule"!

 

Wie Kinder von Kampfkunsttraining profitieren.

 

Kinder, die an unserem speziellem Kids-Programm teilnehmen, profitieren in vielerlei Hinsicht: 

Ihr Fitnesszustand steigt und der Gesundheitsstatus sowie die Körperspannung verbessern sich deutlich.   

Der Umgang mit und das Verhalten von Kindern in Gefahrensituationen verändert sich positiv.  

Kinder gewinnen an Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein. 

Die Konzentrationsfähigkeit von Kindern steigt. 

Das Verantwortungsbewusstsein von Kindern nimmt zu. 

Kinder entwickeln mehr Disziplin und (Selbst-)Vertrauen.  

Kampfkunst unterstützt das Bewegungsbedürfnis von Kindern.

Kinder können Aggressionen abbauen. 

Kinder lernen AKTIV zu werden. 

Kinder lernen Regeln.

 

 Es ist unser Ziel, die Kinder

"Stark zu machen – Stark fürs Leben",

mit Spaß und Freude am Lernen!

Man stelle sich eine Gesellschaft vor, in der Kinder und Jugendliche sicher und selbstbewusst durchs Leben gehen.

 

 

Was möchte die BushiDo KampfKunstSchule für die KIDS?                             

Dass sie SICHER sind!….. 

Dass sie sich BEHAUPTEN können.

Dass sie sich BEWEGEN!..... und

vor allem dass sie SPAß haben.

Wir sind auf Kinder spezialisiert!

      Fit ... Stark ... Sicherer

Sicherheit und Selbstbewusstsein!

Für unser Karate Kids Lehrprogramm wurden wir in den letzten Jahren seit 2014 bis einschließlich 2023  regelmäßig von zertifizierten Einrichtungen zu eine der

                      besten Karateschulen für Kinder

                    in Deutschland ausgezeichnet. 

 

Karate Erwachsene:

                 Standort:

               Holthusen

 

Trainingsort / Zeit:

Holthusen:        

                               Dienstag        18:00 - 19:30 Uhr

                                Freitags

 

Das Karatetraining auch eine geistige, psychische Dimension hat und auch Gesundheitsprävention ist, wird heute von Laien nicht gesehen, sondern eigentlich erst erfahren und geschätzt von Menschen, die das Training länger betreiben und sich dabei begeistern lassen. 

 

Erklärungen zum Karate:

Mit Karate finden Sie Konzentration, Selbstvertrauen und Sicherheit!                  Karate ist vielmehr als nur Sport, Karate ist eine Kampfkunst die Körper und Geist in Einklang bringt!

Als Ausgleich zum Bewegungsmangel im Büro aber auch zum stressigen Alltag in Beruf und Familie ist Karate aufgrund seiner vielseitigen körperlichen und geistigen Anforderungen besonders gut geeignet. Auch für Menschen die sich für unsportlich halten oder nie aktiv Sport betrieben haben ist Karate optimal geeignet.

 

Karate ist mehr als Schläge und Tritte!            

Karate ist eine Kampfkunst für Körper und Geist sowie ein Training zur Konfliktvermeidung.

Karate ist Gesundheitsprävention.

Fitness für den Körper….

fördert die motorischen Grundeigenschaften, Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination.

Fitness für den Geist….

Karate fördert geistige Reife, Höflichkeit, Disziplin, Verantwortungsbewusstsein, Aufmerksamkeit und gegenseitigen Respekt. Gleichzeitig wird eine Mental – Stärke aufgebaut in: Selbstdisziplin, Selbstkontrolle, Selbstbewusstsein und sicherem Auftreten.

Fitness zur Konfliktvermeidung….

Wer in diesen Sport einsteigt, kommt oft vordergründig aus dem Aspekt der Selbstverteidigung. Hier ist es interessant, dass diese Motivation mit der Zeit in den Hintergrund rückt. Durch das im Training gewonnene Selbstvertrauen in die eigenen physischen und psychischen Fähigkeiten werden die Risiken geringer, in Gewalttätigkeiten verwickelt zu werden. Die Faszination am Karate selbst wird immer mehr zum bestimmenden Faktor für den Trainingsfleiß. 

 

 

 

"Ich bin 40 Jahre alt oder älter, ist das nicht zu alt um noch mit Karate anfangen?"     

 

 

 

Für den Einstieg in die faszinierende Kampfkunst Karate ist es nie zu früh oder zu spät. Im Anfängertraining erlangt man im Laufe der Zeit eine sehr gute körperliche Fitness. Neben dem Erlernen von ersten Karate- und Selbstverteidigungstechniken gehören Konditions- und Krafttraining sowie Stretching und Entspannungstechniken zu jeder Trainingsstunde dazu. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Ist Karate für die Selbstverteidigung geeignet?"   

Karate ist Selbstverteidigung pur!

Wenn man es denn in der entsprechenden Intensität trainiert und unterrichtet bekommt. Wer etwas anderes behauptet bekommt es nicht richtig gezeigt! Man benötigt eine solide Basis um angemessen auf verschiedenste Situationen reagieren zu können: Reaktionsfähigkeit, Koordination, Flexibilität, Gleichgewichtssinn, stabiler Stand, Kraft, Grundfitness und Ausgeglichenheit. Dafür ist das reguläre Karate Training bestens geeignet.

Bushido Kampfkunst übt und trainiert anwendbares Karate wie es und wofür es mal entstanden ist.             

Karate als Kampfkunst oder Budo wie es die Japaner sagen. Sollten Sie / Du also schon einmal Karate gemacht haben oder aktiv betreiben wundere dich nicht, wenn es bei uns nicht unbedingt so abläuft, wie du es gewohnt warst. 

 

Die alten Meister, auch Gichin Funakoshi  meinten, man bräuchte nur ein bis zwei Kata (Formen), um Karate als Kampfkunst zu erlernen. Und übereinstimmend wird oft erzählt, dass ein und dieselbe Kata oft mehrere Jahre geübt wurde, bevor die nächste gelehrt wurde. Aber warum? Warum so wenige Kata? Warum so ein Fokus auf Kata? Warum keine Erwähnung von Kumite-Training?

Die Antwort ist recht einfach:

Kata lehrt das Kämpfen!                    

 

Aber wie kann man mit einer oder zwei Katas ein guter Kämpfer werden? Kata lehrt einem, wie man kämpfen muss. Es muss also in den alten Kata alles drin gewesen sein, alle Techniken, Prinzipien und Strategien, die man zum Kämpfen braucht. Und so ist es auch. Kata lehrt einem, sofern sie richtig unterrichtet wird, wie man den Körper einsetzen muss. Das ist alles.

Klingt einfach, ist es aber nicht. Geht es hier doch nicht um einfaches physisches Nachahmen von Bewegungen mit dem Ziel, den Körper zu kräftigen und konditionieren. Hier geht es um mehr, um perfekte Körperkontrolle, in der Kata geübt ohne einen Partner. Richtig unterrichtet und geübt, wird man (selbst ohne jemals Bunkai - Kata in Anwendung - zu üben) feststellen und erfahren, wie viele Hebel und Würfe unter anderem in den alten Katas versteckt sind.

Und automatisch wird man in der Lage sein, diese anzuwenden. Das war die alte Trainingsmethode vor über einhundert Jahren, die heute nur noch sehr selten anzutreffen ist bzw. auch so geübt wird. Nicht jemand der 25- oder 27 Katas ( es gibt noch weitere ) kann ist ein guter Karateka / Kämpfer. Die meisten der Katas kann er eventuell laufen. Aber beherrschen und wissen was in einer Kata steckt ist was anderes.            

       Karate ist Selbstverteidigung.

               Dafür wurde es entwickelt!

 

 

Was muss ich zum ersten Training mitbringen?"

Du brauchst für Dein erstes Training nur einfache lockere Sportbekleidung (Trainingshose / T-Shirt ). Hallenschuhe brauchst Du nicht, 

wir trainieren barfuß!

 

 

„Kann ich ein Probetraining machen?"

 

 

Ein unverbindliches Probetraining ist selbstverständlich möglich. 

 

>>> Einfach anrufen, eine Mail senden und

      einen Termin zum Gratis Probetraining

      vereinbaren. <<<

 

„Kann ich jederzeit einsteigen?“

Der Einstieg in das Karatetraining ist zu jeder Zeit möglich! Für Karate gibt es keine Altershöchstgrenze. Dieses kann bis ins hohe Alter betrieben werden.

Erwachsene jeden Alters lassen sich teilweise in speziellen Gruppen auf breitensportlicher Ebene integrieren.
Ziel ist hier neben der Vermittlung von Selbstverteidigungsfähigkeiten vor allem auch eine Steigerung von Vitalität und Lebensqualität.
Durch ein den jeweiligen Erfordernissen angepasstes Karatetraining lässt sich eine Erhaltung und Verbesserung von Mobilität und Gesundheit bis ins hohe Alter erreichen. Nur eines von vielen Beispielen. In einer mir persönlich bekannten Karateschule trainiert eine feste Gruppe wo ein Altersdurchschnitt von -/+ 60 Jahren vorliegt. Da sind feste Trainingsteilnehmer die mit über 60 Jahren ihre Prüfung ( wer denn möchte ) zum "Schwarzen Gürtel" mit bravour bestanden haben.

 

 

 Das man im Karate besonders gelenkig sein muss oder unbedingt als Kind starten sollte ist übrigens ein Gerücht!

 Wir passen die Anforderungen des Trainings an das Alter des Teilnehmers an und versuchen dann das Leistungsniveau zu steigern. Bei regelmäßigem Training ist das ein Nebeneffekt der sich automatisch mit der Zeit ergibt. Karate ist ein Ganzkörpersport, da beide Seiten trainiert werden. 

 

"Wiedereinsteiger"                      

Ich habe schon einmal Karate gemacht, kann ich direkt anknüpfen und bleiben meine Graduierungen bestehen?

Schön das Du wieder Karate machen möchtest! Ob Du direkt anknüpfen kannst müssen wir im Training sehen. Wichtig ist aber zunächst erst einmal der Spaß am Karate und das du wieder dabei bist!

Graduierungen können selbstverständlich anerkannt werden, wenn die Voraussetzungen stimmen. Dafür benötigen wir deinen Karateausweis wo alles aufgeführt ist und ansonsten schauen wir, wie es läuft bei Dir!

 

 


Wir bieten für Kinder und Erwachsene in  Kampfkunst, Selbstverteidigung, KinderSport und Bewegungstraining unterschiedliche Trainings an:

"Es ist unser Ziel, die Kinder stark zu machen –

Stark fürs Leben, mit Spaß und Freude am Lernen".


    Weiss -     9. Kyu

    Gelb   -     8. Kyu

    Orange -  7. Kyu

    Grün -       6. Kyu

    Blau -        5. Kyu

    Violett -    4. Kyu

    Rot -          3. Kyu

    Braun -     2. / 1. Kyu

"Regelmäßige Teilnahme am Training"

 Es gibt Teilnehmer im Training die kommen weil es Spaß macht und auch der Gesundheit etwas bringt. Das ist eindeutig die Mehrheit was auch

gut ist. 

Es gibt aber auch welche die unregelmäßig zum Training erscheinen und nur das Ziel haben schnell mit Gürtelprüfungen voran zu kommen. 

>>> Dieses wird von uns nicht unterstützt! <<<

Es gibt ganz klare Vorgaben wie oft ein Karateschüler/in am Training teilgenommen haben sollte um sich nach Erlaubnis des Trainers der Prüfung zu stellen. Wer wenig bzw. unregelmäßig trainiert für den wird

der "Do" ( Weg ) zur nächsten Prüfung länger dauern. 

 

Prüfungen: 

Prüfungen und Meistergrade werden nach Din Norm abgelegt und sind somit nach Din Norm zertifiziert.

 

 

Das was viele erreichen möchten ...

der "Schwarze Gürtel"!

Leider verlieren sich viele auf dem Weg dahin und geben auf was immer sehr Schade ist.


 

 

Ein wenig Karate“ hier und da gibt es nicht!                                     

Wer Karate lernen möchte und es dass Ziel ist, dass sich dadurch Selbstvertrauen, Koordination und die Konzentrationsfähigkeit verbessen, dann sollte jeder bedenken, dass dieses sich nicht mit wenigen Trainingseinheiten umsetzen lässt. Daher sollte eine Mitgliedschaft längerfristig angelegt werden, um einen nachhaltigen Erfolg zu erzielen. Wir wünschen uns von den Trainingsteilnehmern, dass sie regelmäßig zum Training erscheinen und sich abmelden, falls sie krank oder aus einem anderen wichtigen Grund verhindert sind.

 

Trainiere mindestens zweimal die Woche. Es ist fast unmöglich, es bis zum Schwarzen Gürtel zu schaffen, wenn man nur einmal die Woche trainiert. Die Erinnerungsfähigkeit der Muskeln hält nicht 7 Tage an und wenn man nur einmal pro Woche trainiert, muss man viel aus der vorhergehenden Einheit neu lernen. Zweimal die Woche ist das Minimum für jemanden, der den "Schwarzen Gürtel" möchte und dreimal die Woche ist ideal.